Für den Fall, ich komme ins Krankenhaus…

Kreuzblume (c) pixabay
Datum:
Fr. 20. Nov. 2020

haben viele von uns eine Tasche gepackt, die Telefonnummern der Familie dabei, die Medikamente mit und Wäsche auf Vorrat im Schrank. Manche haben auch eine Patientenverfügung, eine Betreuungsvollmacht oder zumindest einen Notfallkontakt, den sie bei der Aufnahme angeben.
Für die Grenzfälle des Lebens und religiöse Bedürfnisse wird sich jedoch häufig auf alte Strukturen in Krankenhäusern verlassen, die heute kaum noch existieren und in Zukunft weiter abnehmen werden.
Von daher folgende Empfehlung:
Melden Sie sich bei der Krankenhausseelsorge oder beim Personal mit der Bitte um Weitergabe an die Krankenhausseelsorge, wenn Sie oder Ihre Angehörigen die Krankenkommunion oder die Krankensalbung empfangen möchten. Nehmen Sie aktiv Kontakt auf, wenn Sie den Besuch der Krankhausseelsorgewünschen. Es wäre schade, wenn Sie Besuch erwarten und niemand kommt.
Ich besuche Sie gerne, teilen Sie mir einfach mit, wenn Sie da sind.
 

Mit allen guten Wünschen aus dem Nettetaler Krankenhaus
Raphaela Ernst Krankenhausseelsorgerin , Tel: 02153 / 125-9000