Firmung

Firmung20162

Das Sakrament der Firmung

Bedeutung

Das Sakrament der Firmung wird auch als Sakrament des Heiligen Geistes betitelt. Es bestärkt und befähigt, den Glauben als Zeuge Christi in Wort und Tat zu verbreiten und gegebenenfalls zu verteidigen.

Die Firmung ist die Bestätigung des Glaubensbekenntnisses, das die Eltern und Paten bei der Taufe geleistet haben. Daher vollendet die Firmung die Taufe.

Das Wort „Firmung“ leitet sich von lateinisch „firmatio“ ab und bedeutet „Stärkung“. Wer heute bewusst und aktiv Christ sein will, sollte diese Stärkung empfangen, damit er auch in einer anders denkenden Welt aus der Kraft des Heiligen Geistes reden und handeln kann.

Die Firmung wird in der Regel von einem Bischof oder Abt gespendet. Bei der Spendung der Firmung legt der Bischof dem Firmanden die Hand auf, zeichnet ihn mit Chrisam (einem aus Olivenöl hergestellten, geweihten Salböl) ein Kreuz auf die Stirn und spricht: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“

 

Voraussetzungen

Damit der Gläubige zur Firmung zugelassen wird, muss er

  • getauft sein
  • innerlich und äußerlich seine Bereitschaft zur Firmung zeigen
    • durch den Wunsch, gefirmt zu werden
    • durch die Teilnahme an der Firmvorbereitung
    • durch das Mitfeiern der Eucharistie

 

Die jungen Menschen werden bei uns jahrgangsmäßig angeschrieben. In der Regel sind sie mindestens 15 Jahre alt. Soweit sie aus unseren Unterlagen ersichtlich sind, bekommen sie vor dem Beginn einer Firmvorbereitung eine entsprechende Einladung. Falls keine Einladung erfolgt ist, sollten sie sich bitte im Pfarrbüro melden. Die Anmeldefristen für die Firmvorbereitung werden auch im Pfarrbrief veröffentlicht.

Gemeinsam mit ehrenamtlichen Firmkatecheten/Innen bereiten sich die Firmanden in kleineren Gruppen über mehrere Monate auf den Empfang des Sakramentes vor.

 

Der Termin für die nächste Firmung steht bereits fest. Am Samstag, den 12. Oktober um 18:00 Uhr wird Abt Urban Federer OSB aus dem Kloster Einsiedeln in der Schweiz das Sakrament der Firmung spenden. Die erste Jugendmesse zum Start der Firmvorbereitung findet am Sonntag, den 19. Mai um 10:00 Uhr in der Pfarrkirche statt und wird von unserer Musikgruppe „Taktvoll“ mitgestaltet. 53 junge Menschen haben sich für den Firmkurs angemeldet.

 

 

 

Was bedeutet die Firmung?

Was bedeutet die Firmung?

Die Sache mit der Taufe haben die Eltern entschieden. Zur Kommunion gab es die ganzen tollen Geschenke. Doch wer es wirklich ernst meint mit Gott und der Kirche, geht zur Firmung. Warum? http://bit.ly/2ft335f

Taufe, Kommunion und dann? Wer sich wirklich sicher ist, dass er an Gott und den auferstandenen Messias glaubt, geht zur Firmung. Denn "firmare" heißt "bestärken". Mit diesem Sakrament sagt man "Ja" zum Glauben, zur katholischen Kirche und zu Gott.

Mehr Informationen zur Firmung gibt es auf katholisch.de: http://bit.ly/2wtDBAw